Interdisziplinäre Coaching-Ausbildung 2022 starten

Lassen Sie sich im Zentrum für interdisziplinäres Coaching auf Mehr ein und bilden Sie sich im
professionellen Personal- und Businesscoaching weiter!
wertschaetzung

Entdecken Sie in sich und anderen, was möglich ist. Erkennen Sie Potenziale, entfalten und stärken Sie sie. Verhelfen Sie Menschen zum persönlichen und beruflichen Wachstum. Als Coach können Sie vieles bewirken. Neben geeigneten Werkzeugen braucht es für langfristige Erfolge aber mehr: eine eigene gefestigte Einstellung und ein Lernkonzept, das die Unterschiedlichkeit des Menschen berücksichtigt.

Begeistern, bewusst machen, befähigen: Mit der vom Deutschen Bundesverband für Coaching (DBVC) anerkannten interdisziplinären Coaching-Ausbildung von Prof. Dr. Monika Zimmermann begeben Sie sich zunächst auf Ihre eigene Lernreise. Innerhalb eines Jahres bereiten wir Sie auf Ihre vielfältigen Aufgaben als Coach im Business-Bereich vor und bauen Ihre professionellen Kompetenzen aus, die Sie in diesem vielfältigen Aufgabenbereich benötigen.

Leben Sie, was Sie vermitteln: von der Selbsterfahrung zum Coach

Sie wollen etwas bewegen und Menschen bei ihrem Wachstum begleiten? Sie dazu befähigen, ihre Potenziale zu entdecken und zu entwickeln? Dabei sind Sie auch bereit, in einer Coaching-Weiterbildung an sich selbst zu arbeiten und die Entwicklung aus einer inneren Haltung heraus anzustoßen?

Dann starten Sie zusammen mit Prof. Dr. Monika Zimmermann und ihrem Expert*innen-Team Ihre eigene Reise und lassen Sie sich am Zentrum für interdisziplinäres Coaching zum Coach ausbilden – didaktisch und wissenschaftlich fundiert, den Abschluss mit einem DBVC und IOBC-Zertifikat belegt.

In unserer interdisziplinären Coaching-Ausbildung zeigen wir Ihnen den Lernprozess aus verschiedenen Perspektiven auf. Dabei geht es zunächst um Sie als Menschen, der eigene Reflexions- und Handlungsprozesse durchläuft, um später seine Coachees bei deren Zielerreichung unterstützen zu können.

So nehmen Sie im Zentrum für interdisziplinäres Coaching zunächst einen Perspektivwechsel vor und lernen sich selbst besser kennen, um Ihre Coachees künftig unverfälscht und komplett erfassen zu können. Unser Drei-Phasen-Modell befähigt Sie auf diese Weise dazu, sich und andere zu coachen.

group of people mit CR-01

Was Sie in Ihrer Ausbildung am Zentrum für interdisziplinäres Coaching erwartet

Insgesamt bündelt der Weiterbildungskurs 160 Stunden Ausbildung und weitere 120 Stunden, die Sie im Selbststudium oder ausgewählten Kleingruppen leisten. Außerdem können Sie bei der Coaching-Weiterbildung 7 × 90 Minuten Supervision bei Prof. Dr. Monika Zimmermann in Anspruch nehmen.

Die Ausbildung schließt mit einer Teilnahmebescheinigung ab, die auflistet, welche Leistungen im Einzelnen erbracht wurden. Wenn Sie die kompletten Ausbildungsinhalte durchlaufen haben, erhalten Sie zwei Zertifikate: eins, das als Weiterbildung ein Zertifikat für eine vom Deutschen Bundesverband Coaching e.V. anerkannt ist, und eines von der International Organization for Business Coaching (IOBC).

Ihre Vorteile:

  • wissenschaftlich und didaktisch fundiertes Ausbildungskonzept
  • interdisziplinäre und Schulen übergreifende Qualifizierung durch ein umfangreiches Expert*innen-Team aus vielen verschiedenen Bereichen
  • zertifiziert vom Deutschen Bundesverband Coaching e.V. (DBVC) und von der International Organization for Business Coaching (IOBC)
  • handlungsleitende Verzahnung von Theorie und Praxis
  • Fokus auf individuelle Ressourcen und Ziele
  • Bereitstellung effektiver Methoden zur Verwirklichung von Business-Zielen
  • tiefgreifendes Verständnis eigener und fremder Muster sowie menschlicher Entwicklung
  • Selbsterfahrungselemente zur Vertiefung
  • Supervision mit Prof. Dr. Monika Zimmermann als Handlungsimpuls
  • Möglichkeit der Übernahme der Ausbildungskosten

Der kostenlose Info-Abend zur Coaching-Ausbildung

Das Zentrum für interdisziplinäres Coaching bietet für Interessent*innen einen Info-Abend an, an dem die Ausbildungsleitung das didaktische Konzept vorstellt, Informationen zu Aufnahmebedingungen und Kern Infos der Ausbildung mitteilt sowie für alle Fragen der Interessent*innen zur Verfügung steht.

empathie_MZ

Für wen ist der Kurs geeignet?

Die interdisziplinäre Coaching-Weiterbildung richtet sich an alle, die in der Beratung oder Personalentwicklung tätig sind. Insbesondere Absolvent*innen (sozial-)pädagogischer und psychosozialer Studiengänge bietet die Ausbildung eine gute Möglichkeit, sich beruflich weiterzuqualifizieren. Darüber hinaus ist die Coaching-Ausbildung für Führungskräfte konzipiert, die Personalverantwortung tragen und an der Personalentwicklung interessiert sind. Außerdem eignet sich der Kurs für alle, die sich selbst weiterentwickeln und insbesondere ihre sozialen und kommunikativen Fähigkeiten schulen wollen.

Eckdaten zur Ausbildung

Wann?

Die interdisziplinäre Coaching-Ausbildung beginnt im Mai 2022 und dauert ein Jahr. Dabei gliedert sich der Kurs in sieben Module. Damit Sie die Coaching-Weiterbildung berufsbegleitend absolvieren können, finden die Veranstaltungen jeweils als Blockseminare von Freitag bis Sonntag statt.

Modul 120. bis 22. Mai 2022
Modul 215. bis 17. Juli 2022
Modul 38. bis 11. September 2022
Modul 414. bis 16. Oktober 2022
Modul 513. bis 15. Januar 2023 (virtuell)
Modul 617. bis 19. März 2023
Modul 719. bis 21. Mai 2023

Wo?

Die Präsenzseminare der Coaching-Ausbildung führen wir in Heidelberg durch, im NH Hotel Heidelberg City, in der unmittelbaren Nähe der Altstadt.

Kosten?

Die Kosten für die interdisziplinäre Coaching-Ausbildung betragen 8000 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer. Darin enthalten sind

  • die Ausbildungsinhalte
  • Lehr-/Lernmaterialien
  • ganztägige Verpflegung/Catering

Hier können Sie Ihre Übernachtung im NH Hotel in Heidelberg buchen. Bei einer Buchung über den Link ist das Frühstück im Zimmer inklusive.

Möglichkeiten zur Kostenübernahme:

Das Zentrum für interdisziplinäres Coaching ist seit April 2022 zugelassener Träger nach dem Recht der Arbeitsförderung auf Grundlage der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV).

Warum hat sich das Zentrum für interdisziplinäres Coaching auf den Weg gemacht, den Status der Zertifizierung als Träger zu erlangen und die Aus-/Weiterbildungen als Maßnahmen zertifizieren zu lassen?

  • Vertrauen, Reputation und Sichtbarkeit als zertifizierte Bildungseinrichtung.
  • Erfüllung der rechtlichen Voraussetzungen zum Anbieten und Abrechnen von geförderten Arbeitsmarktdienstleistungen.
  • Wirksame Sicherung der Qualität der Aus- und Weiterbildung sowie der Organisation.

Was bringt diese Zertifizierung den Teilnehmer*innen und Unternehmen, die ihre Mitarbeiter*innen von uns aus-/weiterbilden lassen wollen? Wie kommen Unternehmen in den Genuss dieser Möglichkeiten?

  • vollständige Kostenübernahme bei Teilnehmer*innen, die durch die Agentur für Arbeit gefördert werden.
  • anteilige Kostenübernahme möglich für folgende Fälle:


Welche Teilnehmerzahl?

Um einen optimalen Lernerfolg zu gewähren, findet die Coaching-Ausbildung in Gruppen von 12 bis maximal 18 Teilnehmer*innen statt. Einzelne Aufgaben bearbeiten Sie in Kleingruppen, sodass Sie in der Ausbildungsphase unterschiedliche Lernformate erproben.

Welche Voraussetzung?

Um an der Coaching-Weiterbildung teilnehmen zu können, sollten Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium
  • mindestens drei Jahre Berufstätigkeit

In Einzelfällen sind auch Ausnahmen möglich, wenn Sie über ausreichend Berufserfahrung und eine abgeschlossene Berufsausbildung verfügen. Rufen Sie uns dazu gerne an!  

Wie funktioniert die Ausbildung in Corona-Zeiten?

Die interdisziplinäre Coaching-Ausbildung ist bis auf ein Modul, die Elemente zum Selbststudium und die 7 Supervisionseinheiten als Präsenzveranstaltung angelegt. Weil sich die zukünftige Entwicklung aufgrund der Corona-Pandemie nicht vorhersagen lässt, kann es passieren, dass aufgrund kommender Verordnungen die Teilnehmerzahl reduziert werden muss. Außerdem ist es möglich, dass wir den Kurs als Hybrid-Veranstaltung durchführen und einzelne Kurselemente in den virtuellen Raum verlegen müssen.

Sollten Sie aufgrund veränderter Bedingungen nach der Anmeldung vom Kurs zurücktreten wollen, können Sie dies ohne finanzielle Verpflichtungen bis zum 01.04.2022. Ansonsten können Sie online am Kurs teilnehmen oder sich für einen späteren Termin anmelden.

Seien Sie 2022 dabei!

Sichern Sie sich bis zum 22.04.2022 einen von 18 Ausbildungsplätzen für die Coaching-Ausbildung bei Prof. Dr. Monika Zimmermann.

Hinweis: Kostenlose Stornierungen sind nach der verbindlichen Anmeldung bis zum 25.03.2022 möglich. Wenn Sie danach bis zu 37 Tage vor dem 1. Präsenztermin stornieren, fällt eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 150 Euro brutto an. Nach diesem Zeitpunkt müssen wir Ihnen bei einer Stornierung je nach bereits angefallenen Kosten leider bis zu 80 Prozent der Teilnahmegebühr in Rechnung stellen.

Anmeldefrist verpasst? Merken Sie sich jetzt schon die Termine für die nächste Coaching-Ausbildung 2023-24 vor. Mehr Infos folgen in Kürze.

Ihre Ausbildungsleiterin am Zentrum für interdisziplinäres Coaching

Das neugegründete Zentrum für interdisziplinäres Coaching bündelt Theorie und Praxis in einer einzigartigen Weise, wie es sich anhand der Ausbildungsleiterin Prof. Dr. Monika Zimmermann verdeutlichen lässt.

Prof. Dr. Monika Zimmermann ist schon seit vielen Jahren selbst als Coach tätig. Als Senior Coach, Weiterbildungsanbieterin sowie systemische Beraterin/Therapeutin verfügt sie über eine fundierte Expertise in den Bereichen Persönlichkeitsentwicklung, Psychologie und Lehre. Bereits in ihrer Promotion entwickelte und evaluierte sie ein Coaching-Konzept im Rahmen einer Weiterbildung und setzte sich mit Professionalisierung und Kompetenzentwicklung im Bereich Naturwissenschaftsdidaktik auseinander.

Darüber hinaus hat sich Prof. Dr. Monika Zimmermann erfolgreich für die Verankerung von Coaching als Ausbildungsinhalt an Hochschulen eingesetzt und entsprechende Studiengänge initiiert. Seit 2015 lehrt sie an der iba Internationalen Berufsakademie in der Studienrichtung Sozialpädagogik, Management & Businesscoaching. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt im Bereich Professionalisierung.

Portrait_MZ_Bildnachweis
previous arrow
Dr Franz Josef Geider
Dr.FranzJosefGeider

In der Coaching-Ausbildung unterstützt sie ein geschätzter langjähriger Weggefährte
Dr. Franz Josef Geider als Co-Ausbilder, Experte für klinische Psychologie und Psychotherapie, insbesondere in Bezug auf den Ansatz von Carl Rogers.

Wer sind Sie und was ist Ihre Rolle im Zentrum?

Mein Name ist Dr. Franz J. Geider, ich bin Diplompsychologe, Psychotherapeut und Akademischer Oberrat im Ruhestand (PH Heidelberg). Im Zentrum werde ich als Dozent, Supervisor und klinischer Psychologe die Bereiche der humanistischen Psychotherapie, vornehmlich des personzentrierten Ansatzes, vertreten sowie auch einige Teilbereiche der pädagogischen Psychologie, z.B. den Umgang mit der Belastung durch Stress.

Was bereitet Ihnen daran besonderes Vergnügen?

Auf die Arbeit im Zentrum freue ich mich besonders deshalb, weil ich erwarte, dass ich dort auf Leute treffe, die mit mir gemeinsam wirklich etwas lernen und erleben wollen. In meinen inzwischen 70 Lebensjahren habe ich viel erfahren dürfen, was mit all den Dingen zu tun hat, die im Bereich des Coachings eine Rolle spielen und ich würde sehr gerne etwas davon weitergeben. So viel, wie es auch gewollt und gebraucht wird.

Lara Felisa Rubbel
Referenz Andrea Klein

Für die interdisziplinäre Ausrichtung der Weiterbildung gehören dem Team u.a. Kunst-, Körper- und Bewegungs-Therapeut*innen sowie Profis in der Gestaltung von Selbsterfahrungsmodulen an. Lara Felisa Rubbel wird Sie als Körper-Therapeutin beispielsweise intensiv in den Feldern Embodiment, Körper-Bewegungstherapie und Stressmanagement sensibilisieren.

Wer sind Sie und was ist Ihre Rolle im Zentrum?

Ich bin systemische Beraterin, Körpertherapeutin und leidenschaftliche Tänzerin. In meinen Coachings nutze ich das Wechselspiel von Körper und Psyche. Wie diese zusammenarbeiten und wie neben dem Kopf auch der Körper im Coaching eine entscheidende Rolle spielt, gebe ich mit Freuden als Lehrende weiter.

Was bereitet Ihnen daran besonderes Vergnügen?

Ich liebe es, in Bewegung und im Moment zu sein. Das eigene Erleben und die Wahrnehmung des Körpers lassen neue Zugänge zu sich selbst und zu anderen entstehen. Das darf leicht sein und Freude machen!

weitere Referent*innen
Referenz Andrea Klein

Als Kompetenzzentrum verstehen wir uns als eine Form der organisatorischen Bündelung von komplementärem Fachwissen, vielfältiger Expertise, Kompetenzen und Befugnissen. Dabei achten wir stets auf die individuellen Fähigkeiten und Bedürfnisse unserer Teilnehmer*innen und Klient*innen. Mit fundierter didaktischer Strategie, bewährten Methoden und handverlesenen Teilnehmer*innen erschaffen wir eine interdisziplinäre ganzheitliche Ausbildung in angenehmer, entwicklungsförderlicher Lernatmosphäre.

Hierbei greifen – neben der Ausbildungsleitung – weitere verschiedene Dozierende mit ihrer Expertise ergänzend ineinander und kreieren dadurch ein verwobenes Wissensnetz für alle Beteiligten. Die fortlaufende interdisziplinäre Entwicklungsarbeit des Zentrums wird Hilfreiches im Bereich Coaching-Aus- und Weiterbildung entstehen lassen.

next arrow

Begeistern, bewusst machen, befähigen – Coaching-Weiterbildung in drei Phasen

Als Coach geht es darum, Menschen dabei zu helfen, ihre Ziele zu erkennen und zu verwirklichen. Doch so unterschiedlich, wie die Menschen sind, vollzieht sich auch ihr Lernprozess. Das gilt nicht nur für die Persönlichkeitsentwicklung, sondern gerade auch in der Personalentwicklung.

Aus diesem Grund sollte insbesondere die Coaching-Ausbildung im Bereich Personal- und Businesscoaching den zukünftigen Coaches zu einer Haltung verhelfen, die von Wertschätzung, Empathie und Kongruenz geprägt ist. Um bei anderen Menschen nachhaltige Entwicklungsprozesse in Gang zu setzen, gilt es, dieses Mindset zu verinnerlichen und zu leben. Deshalb durchlaufen zukünftige Coaches in unserer Ausbildung eine eigene Lernreise.

Durch diese konzeptionelle Grundlage entwickeln Sie in unserer Coaching-Weiterbildung ein tiefgehendes Verständnis für Ihre Klient*innen und zeigen sich im Umgang mit ihnen als authentisches Vorbild, das echte Veränderungsprozesse anstößt.

In der Coaching-Ausbildung fußt unser Vorgehen auf mehreren evidenzbasierten Theorien und Ansätzen, die auf die Entwicklung von Ressourcen abzielen. Deshalb setzen wir in unserer Arbeit individuell am Menschen an.

Um andere zu etwas zu bewegen, gilt es zunächst einmal, sie dafür zu begeistern und sie dabei zu unterstützen, sich ihrer vorhandenen Ressourcen bewusst zu werden.

Aus diesem Grund gliedert sich das didaktische Konzept für die Coaching-Weiterbildung in drei Phasen:

Das Drei-Phasen-Modell verhilft Ihnen dazu, sich als Coach Ihrer eigenen Haltung bewusst zu werden und herauszufinden, was Ihnen persönlich wichtig ist. Eine entscheidende Grundlage, um andere beim Coaching anzuleiten. Im Laufe der einjährigen Lernreise werden Sie sich Ihrer eigenen Stärken und Fähigkeiten bewusst und am Ende dazu in der Lage sein, Ihr eigenes persönliches Coaching-Konzept aufzustellen und in der Praxis als Coach zu leben.

Neben dem Handwerkszeug dafür erhalten Sie im Kurs auch die notwendige Unterstützung für diesen Prozess – unsere Begleitung beginnt bei der Konzeptionierung und reicht bis zu den verschiedenen Belangen der Gründung.

Anmeldung zur Coaching-Ausbildung

Anmelden einfach gemacht! Mit diesem Formular können Sie sich innerhalb weniger Minuten für die Coaching-Ausbildung 2022/23 anmelden. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zu den Teilnahmevoraussetzungen und zum Ablauf des Anmeldeprozesses.

Angaben zur Person - Schritt 1 von 4

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Info-Broschüre zur Ausbildung