Datenschutzhinweise zur Website

Wenn Sie unsere Websites oder unsere sonstigen unten aufgeführten Online-Präsenzen besuchen, werden Ihre personenbezogenen Daten durch uns, durch Dienstleister auch Anbieter der Online-Präsenzen verarbeitet. Wir möchten Ihnen daher nachfolgend kurz erklären, welche personenbezogenen Daten wir und von uns beauftragte Dritte erheben und verarbeiten, zu welchem Zweck, wie lange diese gespeichert werden und wer verantwortlich für die Datenverarbeitung Ihnen gegenüber ist. Am Ende der nachfolgenden Hinweise finden Sie auch Erläuterungen, welche Rechte Ihnen als Betroffener aufgrund der Datenverarbeitung zustehen.

Bei Fragen zum Datenschutz und der Datenverarbeitung können Sie sich jederzeit an uns wenden:

  1. Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

Bei Fragen zum Datenschutz und der Datenverarbeitung können Sie sich jederzeit an uns wenden:

Zentrum für interdisziplinäres Coaching
Prof. Dr. Monika Zimmermann
B_Fabrik
Bergheimerstrasse 104
69115 Heidelberg
Deutschland
Tel.: +49 (6221) 5995123
E-Mail: mz@coaching-zentrum-zimmermann.de

Nachfolgend informieren wir Sie über die Datenverarbeitung im Rahmen der Nutzung unserer Website und für unsere Online-Präsenzen informieren:

  1. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck von deren Verwendung
  2. a) Beim Besuch der Website: Logfiles und Cookies
  3. b) Terminbuchung („Cituro“)
  4. c) Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen
  5. d) Anmeldung zu unserem Newsletter und unseren Veranstaltungen
  6. e) Wenn Sie sich bei uns bewerben
  7. f) Wenn Sie unsere LinkedIn-Präsenz und weiteren Online-Präsenzen über unsere Websites aufrufen
  8. Wenn Sie unsere LinkedIn-Präsenz aufrufen und einsehen und Page Insights
  9. Wenn Sie unsere Xing-Präsenz aufrufen und einsehen
  10. Wenn Sie unsere Instagram/Facebook-Präsenz aufrufen
  11. Empfänger von Daten
  12. Ihre Rechte als Betroffener
  13. Widerspruchsrecht
  14. Widerruf einer erteilten Einwilligung

2. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck von deren Verwendung

a) Beim Besuch der Website: Logfiles und Cookies

Zu Protokolldateien:

Beim Aufrufen unserer Websites werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile (Protokolldatei) gespeichert.

Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung nach 14 Tage gespeichert:

  • IP-Adresse des anfragenden Endgeräts,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  • Name und URL der abgerufenen Datei,
  • Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),
  • verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Endgeräts sowie der Name Ihres Access-Providers.

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website,
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
  • zu weiteren administrativen Zwecken.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen. Ein Zusammenführen mit anderen Daten erfolgt unsererseits nicht.

Informationen zu Cookies und weiteren Trackingtechnologien:

Es werden folgende First-Party-Cookies:

  • JSESSIONID: Erstanbieter-Session-Cookie zum Zweck der Identifizierung der aktuellen Sitzung des Nutzers auf unserer Website. Die Speicherdauer entspricht der aktuellen Sitzung.
  • _koko_analytics_pages_viewed: Analyse-Cookie, der nachvollzieht auf welchen Seiten Seitenbesucher sich aufgehalten haben. Die Speicherdauert beträgt sechs Stunden.
  • Viewed_cookie_policy: Erstanbieter-Cookie, das speichert, ob der Besucher der Nutzung von Cookies zugestimmt oder diese abgelehnt hat. Es werden keine persönlichen Informationen gespeichert. Die Speicherdauer beträgt elf Monate.
  • Cookielawinfo-checkbox-necessary: Erstanbieter-Cookie, das speichert, ob der Besucher der Nutzung von notwendigen Cookies zugestimmt hat. Die Speicherdauer beträgt elf Monate.
  • Cookielawinfo-checkbox-functional: Erstanbieter-Cookie, das speichert, ob der Besucher der Nutzung von funktionalen Cookies zugestimmt hat. Die Speicherdauer beträgt elf Monate.
  • Cookielawinfo-checkbox-performance: Erstanbieter-Cookie, das speichert, ob der Besucher der Nutzung von Cookies der Kategorie „Performance“ zugestimmt hat. Die Speicherdauer beträgt elf Monate.
  • Cookielawinfo-checkbox-analytics: Erstanbieter-Cookie, das speichert, ob der Besucher der Nutzung von Cookies der Kategorie „Analyse“ zugestimmt hat. Die Speicherdauer beträgt elf Monate

Allgemein gilt für Cookies. Sie können über Ihren Browser einstellen, dass Sie u.a. über das Setzen von Cookies informiert werden und einzeln über deren Annahme entscheiden oder die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen. Jeder Browser unterscheidet sich in der Art, wie er die Cookie-Einstellungen verwaltet. Diese ist in dem Hilfemenü jedes Browsers beschrieben, welches Ihnen erläutert, wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern können. Derartige Hinweise und Anleitungen finden Sie für die jeweiligen Browser aber z.B. auch unter den folgenden Links oder wenn Sie in einer Internet-Suchmaschine Ihrer Wahl die Begriffe „cookie-einstellungen + browser“ eintragen:

Bei Nichtannahme von Cookies können die Funktionalitäten von Websites wie z.B. Online-Shops (Anmeldung und Warenkorb) teilweise tatsächlich eingeschränkt sein.

Analysetool

Diese Internetseite verwendet das Analyse-Plugin „Koko Analytics“.

Koko Analytics ist so voreingestellt, dass zunächst keine Cookies eingesetzt werden. Es werden keine personenbezogenen Daten erhoben. Koko Analytics verwendet auch keine externen Services, sodass die ermittelten Daten zu keinem Zeitpunkt mit Dritten geteilt werden.

In der Standardeinstellung werden durch Koko Analytics folgende Daten erhoben:

  • Besucher (Visitors)
  • Seitenaufrufe (Pageviews)

Durch das Setzen von Cookies können ergänzende Daten in anonymisierter Form erhoben werden. Das Cookie wird dauerhaft auf Ihrem Browser gespeichert. So lässt sich auch die Häufigkeit von Wiederholungsbesuchen feststellen. Bei Setzen des Cookies werden ebenfalls keine unmittelbar personenbezogenen Daten erfasst, die Daten aus dem Cookie zusammen mit personenbezogenen Daten gespeichert oder mit Dritten über externe Dienste ausgetauscht.

Für Tracking-Cookies ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO erforderlich. Zweck der Verarbeitung ist die vorübergehende Identifikation wiederkehrender Besucher*innen in anonymisierter Form. Hierdurch soll festgestellt werden, ob die Inhalte und Serviceangebote der Website für Sie dauerhaft interessant sind.

Ihre Einwilligung können Sie auf jeder Seite in diesem Webangebot erteilen. Dafür steht Ihnen ein Cookie-Banner zur Verfügung. Dort können Sie in die Verwendung von Tracking-Cookies einwilligen oder den Banner ohne Einwilligung schließen. Wenn Sie den Banner ohne Einwilligung schließen oder nichts unternehmen, bleibt die Verwendung von Tracking-Cookies weiterhin blockiert. Koko Analytics wird in diesem Fall weiterhin ohne Einsatz von Tracking-Cookies verwendet.

Wenn Sie in die Verwendung von Tracking-Cookies einwilligen, werden folgende Cookies gesetzt:

  • _koko_analytics_pages_viewed

Das erste Cookie startet das erweiterte Website-Tracking. Das zweite Cookie speichert den Status Ihrer Zustimmung und ist technisch notwendig.

Die anonymisierten Analysedaten und Statistiken werden zeitlich unbeschränkt gespeichert.

b) Terminbuchung („Cituro“)

Wir nutzen das Terminbuchungstool Cituro. Betreiber von Cituro ist Florian Heymel Consulting, Gustav-Stresemann-Str. 13, 86199 Augsburg. Wir können damit

  • kostenlose Info-/Vorgespräche 

Diese Seite nutzt die Online-Terminbuchungssoftware Cituro, um Ihnen eine Online-Terminbuchung anbieten zu können. Beim Öffnen der Onlinebuchung wird Ihre IP-Adresse und der Zeitpunkt des Aufrufs vom Betreiber, im Rahmen des technischen Logging erfasst und für 2 Tage aufbewahrt. Darüber hinaus erfolgt keine Nutzung dieser Informationen.

Beim Abschluss einer Buchung werden weitere persönliche Daten, die für unsere Leistungserbringung erforderlich sind, von Ihnen erfasst und verarbeitet.

Vor Abschluss der Terminbuchung stimmt der Buchende anschließend mit dem Abschluss der Buchung der Verarbeitung seiner Daten gemäß der vorliegenden Datenschutzbestimmung als betroffene Person zu (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).

Um eine Terminbuchung abzuschließen, werden einige Informationen zur Abwicklung des Auftrags benötigt. Dabei wird grundsätzlich zwischen entsprechend gekennzeichneten Pflichtangaben und freiwilligen Angaben unterschieden. Bei den abgefragten Daten handelt es sich in der Regel um persönliche Informationen wie:

  • Anrede
  • Vorname und Nachname
  • Telefonnummer
  • E-Mail-Adresse

Die Daten werden im Anschluss durch uns und Cituro als unser Auftragsverarbeiter für die Erbringung entsprechender Terminbuchungen verwendet.

Dazu zählen:

  • Verwendung Ihres Namens zur eindeutigen Anrede und Identifikation
  • Verwendung Ihrer Kontaktdaten, um Sie gegebenenfalls über wichtige Informationen wie Terminausfall durch Krankheit in Kenntnis zu setzen.
  • Verwendung der Kontaktdaten zum Versenden von Bestätigungsnachrichten oder Terminerinnerungen
  • Verwendung von vergangenen Termininformationen, um Ihnen einen bestmöglichen Service anbieten zu können
  • Automatisches Vorausfüllen des Buchungsformulars bei erneutem Besuch. Dazu werden die Eingaben nach Abschluss der Buchung im sog. Local Storage des Browsers gespeichert.

Die terminbezogenen Kundendaten werden von uns ausschließlich zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten erhoben, von uns jedoch nicht anderweitig ausgewertet genutzt oder gar an Dritte übermittelt.

c) Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen

Bei Fragen zur Datenverarbeitung oder unseren Dienstleistungen bieten wir Ihnen die Möglichkeit an, mit uns entweder über ein auf der Website bereitgestelltes Formular oder einfach per E-Mail an die oben genannte E-Mail-Adresse datenschutz[at]coaching-zentrum-zimmermann.de aufzunehmen. Dabei ist die Angabe Ihres Namens, Ihrer gültigen E-Mail-Adresse und eine kurze Beschreibung Ihres Anliegens (Rückrufwunsch; konkrete Fragen; etc.) erforderlich, damit wir wissen, von wem die Anfrage stammt und um Ihr Anliegen auch bearbeiten zu können. Weitere Angaben können freiwillig getätigt werden und helfen uns bei der effektiveren Bearbeitung Ihres Anliegens.

Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung.

Die für die Bearbeitung Ihrer Anfrage von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden nach Erledigung der von Ihnen gestellten Anfrage automatisch gelöscht.

d) Anmeldung zu unserem Newsletter und unseren Veranstaltungen

Sofern Sie nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO ausdrücklich eingewilligt haben, verwenden wir Ihre E-Mail-Adresse dafür, Ihnen regelmäßig unseren Newsletter zu übersenden. Wenn Sie sich für eine unserer Veranstaltungen anmelden, basiert die darauf folgende Datenverarbeitung ebenfalls auf Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung). Für den Empfang des Newsletters sowie die Vormerkung für eine Veranstaltung ist die Angabe einer E-Mail-Adresse ausreichend. Für die Veranstaltungsanmeldung benötigen wir ggf. weitere Daten (bei kostenpflichtigen Veranstaltungen u.a. Rechnungsadresse).

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich, zum Beispiel über einen Link am Ende eines jeden Newsletters. Alternativ können Sie Ihren Abmeldewunsch gerne auch jederzeit an datenschutz[at]coaching-zentrum-zimmermann.de per E-Mail senden. Wenn Sie keine Einladung mehr zu unseren Veranstaltungen erhalten wollen, können Sie sich ebenfalls an datenschutz[at]coaching-zentrum-zimmermann.de wenden.

e) Wenn Sie sich bei uns bewerben

Sie haben uns für die Prüfung der Aufnahme und Durchführung eines Arbeitsverhältnisses Daten zur Verfügung (Bewerbung) gestellt. Als Bewerber teilen Sie uns Ihre Bewerbungsdaten freiwillig mit. Im Weiteren verarbeiten wir Ihre Daten dann zur Durchführung vorvertraglichen Maßnahmen (Anbahnung des Abschlusses eines Arbeitsvertrags, Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO)).

Für die Bearbeitung Ihrer Bewerbung benötigen wir zunächst folgende Angaben: Anrede, Vorname, Name, E-Mail-Adresse (Kontaktdaten). Ohne diese Angaben können wir das Bewerbungsverfahren nicht beginnen.

Die weitere Datenverarbeitung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) erfolgt dann zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens, insbesondere zur Prüfung der Bewerbung, Kontaktaufnahme mit dem Bewerber und Durchführung von Bewerbungsgesprächen zur Bewertung und Auswahl geeigneter Bewerber.

Ist eine Bewerbung nicht erfolgreich, bleiben die übermittelten Daten über den Zeitraum des Bewerbungsprozesses hinaus für weitere 6 Monate gespeichert und werden danach gelöscht. Sie können in eine darüber hinaus gehende Speicherung für eine spätere Berücksichtigung in weiteren Bewerbungsverfahren einwilligen.

Ist eine Bewerbung erfolgreich, überführen wir die Daten teilweise in die Personalakte. Über diese Datenverarbeitung informieren wir Sie dann bei erfolgreichem Bewerbungsverfahren.

f) Wenn Sie unsere LinkedIn-Präsenz und weiteren Online-Präsenzen über unsere Websites aufrufen

Auf unseren Websites setzen wir lediglich Links zum einfachen Finden unserer LinkedIn-Präsenz und weiteren Online-Präsenzen. Eine direkte Verbindung zu LinkedIn (eines US-amerikanischen Tochterunternehmens in der EU) sowie den weiteren Betreibern der externen Websites wird dabei nicht automatisch beim Besuch unserer Website hergestellt.

Sie können vielmehr den Link hin zu unserer Präsenz im LinkedIn-Netzwerk und weiteren Online-Präsenzen anklicken, wenn Sie mit den Angaben zur Datenverarbeitung durch LinkedIn bzw. den weiteren Betreibern einverstanden sind.

3. Wenn Sie unsere LinkedIn-Präsenz aufrufen und einsehen und Page Insights

Nutzung und Kommunikation unter Mitgliedern

Als LinkedIn-Mitglied verarbeiten wir Ihre als LinkedIn-Mitglied uns gegenüber angegebenen Kommentare und Nachrichten und sozialen Aktionen („Gefällt-mir“) innerhalb des LinkedIn-Netzwerks und der von LinkedIn vorgegebenen technischen Umgebung des Netzwerks, um mit Ihnen ggf. auf Ihren Wunsch in Kontakt zu treten und soziale Aktionen und/oder Nachrichten auszutauschen.

Wenn Sie als LinkedIn-Mitglied unsere LinkedIn-Präsenz besuchen, ihr folgen oder sich mit ihr beschäftigen, verarbeitet LinkedIn Ireland Unlimited Company (im Folgenden: LinkedIn) und seine verbundenen Unternehmen personenbezogene Daten, um Ihnen Seiteneinblicke in LinkedIn zu geben. Insbesondere verarbeitet LinkedIn Daten, die Sie als Mitglied LinkedIn zur Verfügung gestellt haben, wie z.B. Funktion, Land, Branche, Betriebszugehörigkeit, Unternehmensgröße und Daten zum Beschäftigungsstatus aus Ihrem Profil als Mitglied. Darüber hinaus verarbeitet LinkedIn Informationen darüber, wie ein Mitglied mit unserer Unternehmensseite interagiert hat, z.B. ob ein Mitglied ein Follower ist.

In der Regel sind Sie mit der Datenverarbeitung durch LinkedIn (LinkedIn Ireland Unlimited Company) einverstanden, wenn Sie selber einen LinkedIn-Account haben und die Nutzungsbedingungen und Datenschutzregeln von LinkedIn bereits kennen und akzeptiert haben:

Nutzervereinbarung | LinkedIn  https://www.linkedin.com/legal/user-agreement 
LinkedIn Datenschutzrichtlinie https://de.linkedin.com/legal/privacy-policy?trk=homepage-basic_footer-privacy-policy  
Cookie-Richtlinie | LinkedIn https://de.linkedin.com/legal/cookie-policy?trk=lithograph_footer-cookie-policy 
Cookie-Tabelle (linkedin.com) https://de.linkedin.com/legal/l/cookie-table
Datenübertragung aus der EU, dem EWR und der Schweiz | LinkedIn Hilfe https://www.linkedin.com/help/linkedin/answer/62533   

Sie werden auch bei Anklicken der vorstehenden Links auf die Website von LinkedIn weitergeleitet. Insoweit ist LinkedIn für die Datenverarbeitung verantwortlich.

Informationen zu Page Insights

LinkedIn verarbeitet und speichert personenbezogene Daten für Page Insights gemäß seiner Nutzungsvereinbarung und seiner Datenschutzrichtlinie. Die Regelungen zu gemeinsamen Verantwortlichkeit können Sie auch hier noch einmal einsehen: legal.linkedin.com/pages-joint-controller-addendum Wir geben die dort auf Englisch widergegebenen Informationen im Wesentlichen allerdings auch noch einmal im Folgenden wider:

Bei den uns zur Verfügung gestellten sog. Page Insights handelt es sich um von LinkedIn aggregierte Daten. LinkedIn wird uns in Bezug auf Page Insights jedoch keine personenbezogenen Daten von einzelnen Mitgliedern zur Verfügung stellen oder uns ermöglichen, Page Insights und darüber erfasste mit einzelnen Mitgliedern zu verknüpfen. Wir sind daher nur für diese für uns anonymisierten Daten von Page Insights von LinkedIn verantwortlich. Für Page Insights und die damit verbundene Datenverarbeitung ist im Übrigen LinkedIn verantwortlich.

LinkedIn gewährleistet dabei allein die Sicherheit der Verarbeitung von Mitgliederdaten und der Bereitstellung von Page Insights durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen; weitere Informationen finden Sie durch LinkedIn hier: https://security.linkedin.com/  

Sie können als LinkedIn-Mitglied ihre Betroffenenrechte über ihre Kontoeinstellungen oder durch direkte Kontaktaufnahme mit LinkedIn direkt ausüben.

Datenübertragung in Drittländer

LinkedIn überträgt außerdem Daten aus der Europäischen Union (EU), dem Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) und der Schweiz in die Vereinigten Staaten von Amerika (USA) und zurück. LinkedIn verlässt sich auf von der Europäischen Kommission zugelassene Standardvertragsklauseln als Rechtsinstrument für Datenübermittlungen aus der Europäischen Union (z. B. zwischen LinkedIn Ireland Unlimited Company bzw. deren Kunden und der LinkedIn Corporation in den USA; https://ec.europa.eu/info/law/law-topic/data-protection/international-dimension-data-protection/standard-contractual-clauses-scc_de ). Die LinkedIn Datenzentren für die Speicherung der Informationen seiner Mitglieder befinden sich derzeit in den USA. Weitere Informationen hierzu finden Sie hier: https://www.linkedin.com/help/linkedin/answer/62533 

4. Wenn Sie unsere Xing-Präsenz aufrufen und einsehen

Für die Verarbeitung personenbezogener Daten bei dem Besuch unseres XING-Profils xxx ist grundsätzlich die New Work SE (Deutschland/EU) allein Verantwortlicher. Weitere Hinweise über die Verarbeitung personenbezogener Daten durch die New Work SE erhalten Sie unter https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung.

5. Wenn Sie unsere Instagram/Facebook-Präsenz aufrufen

Die Facebook Ireland Ltd. verarbeitet bei der Nutzung von Facebook-Produkten – auch beim Besuch unserer Instagram-Seite – (personenbezogene) Daten, und zwar auch von Personen, die bei keinem der Facebook (zukünftig: Meta)-Dienste angemeldet sind. Welche (personenbezogenen) Daten dies im Einzelnen sind, wie, zu welchen Zwecken und auf welcher Rechtsgrundlage diese verarbeitet werden, beschreibt Facebook in seiner Datenrichtlinie (https://privacycenter.instagram.com/policy/?entry_point und https://www.facebook.com/privacy/explanation ), die für alle Facebook-Produkte gilt. Dort sind auch Informationen über Kontaktmöglichkeiten zu Facebook sowie zu den Einstellmöglichkeiten für Werbeanzeigen, Cookies etc. zu finden. Facebook bietet die Möglichkeit, bestimmten Datenverarbeitungen zu widersprechen; diesbezügliche Hinweise und Opt-Out-Möglichkeiten finden sich unter https://www.facebook.com/settings?tab=ads.

Die Daten werden auch in Länder außerhalb der Europäischen Union übertragen. Bitte beachten Sie, dass gemäß den Facebook-Datenschutzbestimmungen Nutzerdaten insbesondere in den USA und anderen Drittländer verarbeitet werden. Facebook überträgt Nutzerdaten nur in Länder, für die ein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission nach Art. 45 DSGVO vorliegt oder auf Grundlage geeigneter Garantien nach Art. 46 DSGVO.

Nähere Informationen zu den Cookies, die Instagram/Facebook setzt, wenn ein Instagram-Konto besteht, Facebook-Produkte (einschließlich der Webseite und Apps) genutzt oder andere Webseiten und Apps besucht werden, die die Facebook-Produkte nutzen (einschließlich des “Gefällt mir”-Buttons oder anderer Facebook-Technologien), stellt Facebook in der Cookie-Richtlinie (https://www.facebook.com/policies/cookies/) zur Verfügung. Informationen dazu, wie Sie über Sie vorhandene Informationen verwalten können, finden Sie ebenfalls unter diesem Link: https://www.facebook.com/policies/cookies/

Beim Besuch unserer Instagram-Seite erfasst Facebook u. a. Ihre IP-Adresse. Zusammen mit weiteren Informationen, die Facebook durch Cookies erhält, stellt Facebook uns als Betreiber der Instagram-/Facebook-Fanpage-Seite statistische Informationen über die Inanspruchnahme unserer Seiten zur Verfügung (sog. Seiten-Insights). Dabei handelt es sich um zusammengefasste Daten, die erkennen lassen, wie die Nutzerinnen und Nutzer mit der Seite interagieren. Diese Seiten-Insights können auf personenbezogenen Daten basieren, die von Facebook im Zusammenhang mit einem Besuch oder einer Interaktion von Nutzerinnen und Nutzern auf bzw. mit unserer Instagram-/Facebook-Fanpage-Seite und ihren Inhalten erfasst wurden. Nähere Informationen hierzu stellt Facebook hier zur Verfügung: https://www.facebook.com/about/privacy .

Wir haben mit Facebook eine Vereinbarung über die Verarbeitung als gemeinsam Verantwortliche getroffen (FAnpage-Betreiber), in der die Verteilung der datenschutzrechtlichen Pflichten zwischen uns und Facebook festgelegt ist. Einzelheiten über die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erstellung von Seiten-Insights und die zwischen uns und Facebook abgeschlossene Vereinbarung erhalten Sie unter https://www.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data.

Wir können mit Hilfe der Seiten-Insights eine anonyme Auswertung der Reichweite, der Seitenaufrufe, der Verweildauer bei Videobeiträgen, der Handlungen (Likes, Kommentieren, Teilen von Beiträgen) sowie nach Alter, Geschlecht und Standort (wie von den Nutzern in ihren jeweiligen Instagram-Profilen angegeben) vornehmen. Dabei können für die Auswertung der Reichweite Einstellungen vorgenommen bzw. entsprechende Filter hinsichtlich der Auswahl eines Zeitraums, der Betrachtung eines bestimmten Beitrags sowie der demografischen Gruppierungen (z. B. über das Geschlecht, Alter) gesetzt werden. Diese Daten sind anonymisiert, aggregiert und abstrahiert. Diese Einstellungen ermöglichen uns somit keine Rückschlüsse auf Individuen. Die Auswertung dient dazu, das Angebot auf unsrer Instagram-/Facebook-Fanpage-Seite zum Zweck der Öffentlichkeitsarbeit optimal zu gestalten. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

In Bezug auf diese Datenverarbeitungen, haben Sie die Möglichkeit, Ihre Betroffenenrechte (siehe hierzu “Ihre Rechte als Betroffener”) auch gegenüber Facebook geltend zu machen. Weitere Informationen hierzu finden sich in der Datenschutzerklärung von Facebook unter https://www.facebook.com/privacy/explanation.

6. Empfänger von Daten

Wir setzen für die technische Umsetzung unserer Websites Auftragsverarbeiter ein, die uns helfen, die Website zu hosten, zu pflegen und zu warten, damit die Sicherheit und Verfügbarkeit der Website gewährleistet bleibt. Diese Auftragsverarbeiter haben ihren Sitz in der EU/Deutschland.

Soweit unser Auftragsverarbeiter (Content-Management-System) Teil eines US-Konzernunternehmens ist, werden lediglich IP-Adressen mit IP-Masking übermittelt, so dass nur pseudonymisierte Daten an diesen Auftragsverarbeiter weitergegeben werden. Wir haben mit unserem Auftragsverarbeiter mit US-Bezug die erforderlichen Verträge für die abgesicherte mögliche Datenübertragung in die USA als Drittland (EU-Standardvertragsklauseln – geeignete Garantien; https://eur-lex.europa.eu/eli/dec_impl/2021/914/oj) abgeschlossen.

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte findet im Übrigen nicht statt, außer wenn:

  • Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO in unserem oder Ihrem überwiegenden berechtigten Interesse oder dem berechtigten Interesse eines Dritten gegeben ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist,
  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

7. Ihre Rechte als Betroffener

Sie haben als Betroffener einer Datenverarbeitung gegenüber uns das Recht:

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten als Kopie, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit uns gegenüber zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen (Widerrufsrecht). Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an: mz@beziehungsweise-zimmermann.de;
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder unseres Sitzes wenden:

Landesbeauftragter für Datenschutz Baden-Württemberg: Dr. Stefan Brink
Adresse: Königstraße 10a, 70173 Stuttgart
Telefonnr.: 07 11/61 55 41-0
E-Mail-Adresse: poststelle@lfdi.bwl.de
Website: https://www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de/

Die in den Artikeln 15, 16, 18 und 21 DSGVO vorgesehenen Rechte der betroffenen Person sind bei der Verarbeitung zu Forschungszwecken insoweit beschränkt, als diese Rechte voraussichtlich die Verwirklichung der Forschungs- oder Statistikzwecke unmöglich machen oder ernsthaft beinträchtigen und die Beschränkung für die Erfüllung der Forschungs- oder Statistikzwecke notwendig ist.

Das Recht auf Auskunft gemäß Artikel 15 DSGVO besteht darüber hinaus nicht, wenn die Daten für Zwecke der wissenschaftlichen Forschung erforderlich sind und die Auskunftserteilung einen unverhältnismäßigen Aufwand erfordern würde.

8. Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation oder Gründen von uns beachtet wird.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an: datenschutz[at]coaching-zentrum-zimmermann.de

10. Widerruf einer erteilten Einwilligung

Sie können zudem eine einmal uns gegenüber für eine Datenverarbeitung erteilte Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit kostenfrei widerrufen.

Bitte beachten Sie, dass ggf. die Erfüllung unserer Aufbewahrungspflichten/Nachweispflichten oder unsere berechtigten Interessen bspw. im Falle einer rechtlichen Auseinandersetzung dazu führen, dass Ihre Daten ggf. weiterhin zur Erfüllung der genannten Zwecke gespeichert bleiben. Wir werden dennoch alle möglichen Maßnahmen treffen, um die Datenverarbeitung in diesem Fall einzuschränken bzw. zu sperren.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an: datenschutz[at]coaching-zentrum-zimmermann.de

 

11. Cookies und Meldungen zu Zugriffszahlen

Wir setzen „Session-Cookies“ der VG Wort, München, zur Messung von Zugriffen auf Texten ein, um die Kopierwahrscheinlichkeit zu erfassen. Session-Cookies sind kleine Informationseinheiten, die ein Anbieter im Arbeitsspeicher des Computers des Besuchers speichert. In einem Session-Cookie wird eine zufällig erzeugte eindeutige Identifikationsnummer abgelegt, eine sogenannte Session-ID. Außerdem enthält ein Cookie die Angabe über seine Herkunft und die Speicherfrist. Session-Cookies können keine anderen Daten speichern. Diese Messungen werden von der Kantar Germany GmbH nach dem Skalierbaren Zentralen Messverfahren (SZM) durchgeführt. Sie helfen dabei, die Kopierwahrscheinlichkeit einzelner Texte zur Vergütung von gesetzlichen Ansprüchen von Autoren und Verlagen zu ermitteln. Wir erfassen keine personenbezogenen Daten über Cookies.

Viele unserer Seiten sind mit JavaScript-Aufrufen versehen, über die wir die Zugriffe an die Verwertungsgesellschaft Wort (VG Wort) melden. Wir ermöglichen damit, dass unsere Autoren an den Ausschüttungen der VG Wort partizipieren, die die gesetzliche Vergütung für die Nutzungen urheberrechtlich geschützter Werke gem. § 53 UrhG sicherstellen.

Eine Nutzung unserer Angebote ist auch ohne Cookies möglich. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können das Speichern von Cookies jedoch deaktivieren oder Ihren Browser so einstellen, dass er Sie benachrichtigt, sobald Cookies gesendet werden.

Datenschutzerklärung zur Nutzung des Skalierbaren Zentralen Messverfahrens

Unsere Website und unser mobiles Webangebot nutzen das „Skalierbare Zentrale Messverfahren“ (SZM) der Kantar Germany GmbH für die Ermittlung statistischer Kennwerte zur Ermittlung der Kopierwahrscheinlichkeit von Texten.

Dabei werden anonyme Messwerte erhoben. Die Zugriffszahlenmessung verwendet zur Wiedererkennung von Computersystemen alternativ ein Session-Cookie oder eine Signatur, die aus verschiedenen automatisch übertragenen Informationen Ihres Browsers erstellt wird. IP-Adressen werden nur in anonymisierter Form verarbeitet.

Das Verfahren wurde unter der Beachtung des Datenschutzes entwickelt. Einziges Ziel des Verfahrens ist es, die Kopierwahrscheinlichkeit einzelner Texte zu ermitteln.

Zu keinem Zeitpunkt werden einzelne Nutzer identifiziert. Ihre Identität bleibt immer geschützt. Sie erhalten über das System keine Werbung.