Führung und Coaching – zum Wachstum inspirieren!

Auszüge aus einem Interview mit Rainer Hundsdörfer, Februar 2022

„Coaching ist nichts anderes, als einen anderen Menschen an die Hand zu nehmen und irgendwohin zu führen, wo er nicht allein hinkann.“

Für meinen aktuellen Herausgeberband zum Themenfeld interdisziplinäre Coaching-Ausbildung (Carl Auer Verlag) arbeite ich mit Forschern, Lehrenden, Coaches und Führungskräften zusammen, die im Bereich Coaching – aus meiner Sicht – wirklich etwas zu sagen und an „den Nachwuchs“ weiterzugeben haben. Anhand ihrer Expertise sollen die „wahren“ Grundlagen von wirksamen Coaching-Prozessen betrachtet und diskutiert werden.

In diesem Rahmen habe ich am 11. Februar 2022 ein Interview mit Rainer Hundsdörfer, dem Vorstandsvorsitzenden der Heidelberg Druckmaschinen GmbH geführt. Im Gespräch hat er sein Verständnis von Coaching und Führung dargestellt und aus seiner eigenen langjährigen Erfahrung als coachende Führungskraft berichtet. Zudem konnte ich Herr Hundsdoerfer auch viele konkrete Anregungen entlocken, wie ein Coach beziehungsweise eine Führungskraft Wirksamkeit erlangen kann.

Frage: Was verstehst du unter Coaching?

In Antwort auf diese erste Frage, erklärt Rainer Hundsdörfer, dass er eine große Schnittmenge zwischen dem Wirken eines Coaches und dem einer Führungskraft sieht, denn „gute Führung ist ein Stück weit auch Coaching.“ So sieht er das Teilen von eigenem Wissen und Erfahrungen als einen ersten Schritt im Coaching, welchen auch die Führungskraft gehen kann und muss. Erst im zweiten Schritt, wenn es mehr um die Persönlichkeit und das konkrete Verhalten der Person geht, braucht es einen spezialisierten Coach.

Rainer Hundsdörfer spricht aus persönlicher Erfahrung: Im Verlauf seiner eigenen Karriere hat er nie explizites Coaching in Anspruch genommen, stattdessen hatte er gute Chefs, die ihn an die Hand genommen haben und durch die er gute Führung erlebt hat. Das Bild des an die Hand Nehmens ist zentral im Coaching- und Führungsverständnis von Rainer Hundsdörfer:

„Coaching ist für mich andere Menschen an die Hand zu nehmen, ihnen zu helfen, damit sie ihre Aufgaben erfüllen und ihre Fähigkeiten entfalten können. Als Coach reflektiere ich zusammen mit dieser Person ihr Handeln und überlege, was sie anders tun sollte, um ans Ziel zu kommen.

Was ein Coach letztendlich leisten kann, ist herauszufinden, wo das Problem des Coachees liegt und ihn bei der Lösungsfindung zu unterstützen, ihn also in dieser Situation an die Hand zu nehmen.

Frage: Was/wie ist ein guter Coach?

Damit der Coach diese Aufgabe erfolgreich ausführen kann, benötigt er*sie laut Rainer Hundsdörfer neben Professionalität auch die passende Persönlichkeit.

Einerseits ist psychologisches Wissen notwendig, um im Coaching verstehen zu können: „Was für ein Menschentyp ist die Person? Wie tickt sie? Auf Welche Themen reagiert sie auf welche Weise? Welche Randbedingungen haben welchen Einfluss auf diesen Menschen?“

Um dieses Wissen wirksam anwenden zu können, muss auch der Charakter des Coaches bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Er oder sie sollte…
Autorität besitzen, damit er*sie als Coach ernst genommen wird.
selbst Karriere gemacht haben und so Erfahrungen aus dem eigenen Berufsleben mitbringen können.
gut zuhören können und nicht nur auf die Leute einreden.
neugierig sein und herausfinden wollen, wo das Problem des Coachee liegt.
soziale Intelligenz haben, um zu wissen welche Frage verunsichern oder verletzend sind.
Empathie haben, um sich in die andere Person hineinversetzen und ihre Lage verstehen zu können.
die richtigen Fragen stellen, damit sich der Coachee öffnet und sich letztendlich selbst die Antwort auf sein Problem geben kann.

Dieser letzte Punkt ist in Rainer Hundsdörfers Überzeugung „der Schlüssel zum Erfolg und zur Glaubhaftigkeit“, denn wenn die Person selbst auf einen Lösungsansatz kommt, ist es sehr viel wahrscheinlicher, dass sie diesen auch umsetzten wird. Anstatt also direkt eine Lösung vorzugeben, lässt der gute Coach seinen Coachee an Beispielen, welche seiner eigenen Situation ähneln, denken und so selbst zur richtigen Antwort finden.

Frage: Was/wie ist eine gute Führungskraft?

Viele der Eigenschaften und Vorgehensweisen, die einen wirksamen Coach ausmachen, finden sich, Rainer Hundsdörfers Ansicht nach auch bei einer guten Führungskraft wieder. Auch hier sind Vertrauenswürdigkeit, Autorität, eigene Berufserfahrung und soziale Intelligenz unabdingbar.

Zusätzliche Tipps für effektive Führung sind, über den gesamten Führungsprozess hinweg:
möglichst nur Dinge tun, die einem Spaß machen, denn Dingen, die keinen Spaß machen, wird man nicht gut machen.
Aufgaben die einem nicht liegen und keinen Spaß machen an geeignete Mitarbeiter delegieren.
verlässlich und berechenbar sein, d.h. nicht täglich die Projekte und Pläne ändern wollen. Das verunsichert und erschöpft die Mitarbeiter.
seinen Mitarbeitern vertrauen, d.h. nicht ständig und kleinteilig zu kontrollieren. Stattdessen den Mitarbeitern wirklich die Verantwortung und Gestaltungsfreiheit geben, ggf. auf Anforderung unterstützen und dann die Zielerreichung gemeinsam prüfen.
sich die bestmöglichen Leute ins Team holen, Menschen die etwas gestalten und erreichen wollen, keine Angst vor Kandidaten die besser sind als man selbst.
entscheidungsfreudig und entschlossen sein, Chancen ergreifen ohne zu zögern.

Wie auch der Coach muss die Führungskraft außerdem in der Lage sein, seine Mitarbeiter durch Fragen zum Nachdenken zu bringen, anstatt ihnen Lösungen und Vorgehensweisen aufzuzwingen.
Setzt man diese Anregungen um, wird man als jemand wahrgenommen, der Mitarbeiter aufbaut, der sie motiviert und damit seine eigene Leistung multipliziert.

So können sowohl die gute Führungskraft als auch der wirksame Coach andere zum Wachstum und Erfolg inspirieren.

Herzlichen Dank an Rainer Hundsdörfer für seine wertvollen Einblicke und Anregungen.

Das vollständige Interview wird voraussichtlich im Frühjahr 2023 in meinem Herausgeberband zum Thema Coaching-Ausbildung beim Carl Auer Verlag erscheinen. Weitere Informationen hierzu folgen.

Um aktuelle Neuigkeiten und Angebote aus dem Zentrum für interdisziplinäres Coaching zu sehen, folgen Sie uns gerne auf einer der folgenden Plattformen:
LinkedIn | Xing | Facebook | Instagram

1 Kommentar zu „Führung und Coaching – zum Wachstum inspirieren!“

  1. Pingback: Führung & Coaching – zum Wachstum inspirieren

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.